Kompensation

Kompensation

Hier alle Arten der Kompensation zu veröffentlichen, wäre nur sehr schwer möglich. Es lohnt sich hier immer wieder reinzuschauen, weil sich gerade diese Seite fortlaufend ändert.


Mir ist bei jeder Art von Kompensation wichtig, dass auch andere Leute ohne SHT damit leben könnten und das für den Fall der Überflüssigkeit dieser Kompensation auch vorgesorgt ist. Allein der Begriff „Kompensation“ drückt im Zusammenhang mit einem SHT ein Defizit aus. Das wollen vielleicht manche nicht. Doch eigentlich macht es jeder unbewusst selbst… Und sei es nur am Abend nicht so lange wach zu bleiben, weil man am nächsten Tag eine Prüfung oder etwas ähnlich Schwerwiegendes hat.


Die beiden Bilder sollen darstellen, wie ich versuche meine Gedächtnisschwierigkeiten auszugleichen. Das soll aber nur ein Beispiel sein, es heißt nicht zwangsläufig dass jeder damit klar kommt bzw. es für jeden etwas ist.



Generell gilt, dass jedes Bild hier meine Kompensation darstellt. Ein Bild/Foto zeigt den jeweils aktuellen Zustand. Dieser ist allerdings veränderlich. So kann es gut sein, dass eine Art und Weise der Kompensation später nicht mehr nötig ist oder nicht mehr zu einem passt oder, oder, oder …



Auf dem Bild ist dargestellt, dass ich meinen Willen sportlich aktiv zu sein an meine Lebensumstände angepasst habe. Statt dem Laufen von damals, was noch nicht (für mich...) gut genug geht, musste eine Spezialanfertigung her damit Fahrrad zu fahren klappt. Das Klettern so großen Spass macht, wusste ich bis Anfang 2019 nicht. Es war allerdings toll und ist jedem sehr zu empfehlen.